Filter AG Logo
Bodenheizungssyteme

Bodenheizungssysteme

Für eine Fussbodenheizung werden überwiegend Rohre aus Kunststoff oder seltener Kupfer verlegt. Als Kunststoff kommen verschiedene Materialien zum Einsatz. Der am meisten verwendete Kunststoff ist das vernetzte, sauerstoffdichte Polyethylen. 
Die Verlegung kann nach verschiedenen Mustern erfolgen. Wichtig ist, dass mit der jeweiligen Verlegeart eine gleichmäßige Wärmeverteilung im beheizten Raum erreicht wird.

Grundsätzlich unterscheiden wir bei den Fussbodenheizungssystemen zwischen dem Nass- und dem Trockensystem.

Bei der Nassverlegung werden die Rohre auf einem Befestigungssystem in der Form von Stäben oder ähnlichem befestigt. Die Verlegeanordnung muss vorweg, abgestimmt auf die Bausubstanz, berechnet werden, um das optimale Heizergebnis zu erzielen.
Anschliessend wird dieses Fussbodenheizungssystem mit einem Zementestrich bedeckt.
Aus diesem Grund ist auch vor der Eindeckung eine Dichtheitsprüfung durchzuführen, da spätere Reparaturmassnahmen äusserst umständlich sind.
Bodenheizungssyteme2

Alternativ kann auch ein Trockensystem angewendet werden. 
Dieses Bodenheizungssystem findet meist mittels Elementen statt und ist relativ einfach zu verlegen. Anschliessend können bei diesem Fussbodenheizungssystem die Elemente einfach mit Parkett, Laminat, Fliesen oder einem beliebigen anderen Belag eingedeckt werden.

Von den Herstellern dieser Technik werden seit einigen Jahren immer mehr Varianten für die Altbausanierung weiterentwickelt, vor allem um eine geringere Aufbauhöhe zu erreichen, welche oft ein Problem darstellt.

Nach einer objektbezogenen Besichtigung beraten wir Sie gerne.




Filter AG - Spenglerei & Sanitäre Anlagen - Flaachtalstrasse 7 - 8444 Henggart/ZH - Tel: 052 316 16 87 - Fax: 052 316 26 97 - letzte Akualisierung: 24.07.2011